Kfz Versicherung regulär kündigen

Die Kfz Versicherung, umgangssprachlich auch Autoversicherung genannt, ist ein Jahresvertrag. Alle Versicherungsgesellschaften sind bestrebt, die Vertragslaufzeit dem Kalenderjahr anzupassen. Auch dann, wenn die neue Autoversicherung während des Jahres, also unterjährig abgeschlossen wird, erfolgt je nach Zahlungsrhythmus eine Anpassung zum nächsten Quartal oder zum kommenden Halbjahr. Für den Kfz-Halter hat das auch den Vorteil, dass er mit dem Jahreswechsel nur auf einen einzigen Kündigungstermin zu achten braucht. Für eine Kündigung Autoversicherung gibt es sowohl die ordentliche, also die vertragliche Kündigungsfrist, als auch ein Sonderkündigungsrecht Kfz Versicherung. Die reguläre Kfz Versicherung Kündigungsfrist richtet sich nach dem jeweiligen Versicherungsvertrag. Der neue, also zukünftige Kfz-Versicherer ist bei den Formalien behilflich. So stellt er unter anderem eine Kfz Versicherung kündigen Vorlage zur Verfügung, die vom Fahrzeughalter lediglich noch ausgefüllt sowie unterzeichnet zu werden braucht. Der Grund für diese Sonderkündigung muss aus dem Kündigungsschreiben ersichtlich sein.

Eine form- und fristgerechte Kündigung der Kfz Versicherung ist die Voraussetzung dafür, dass die neue Autoversicherung in Kraft treten kann. Formgerecht bedeutet, schriftlich mit eigenhändiger Unterschrift zu kündigen. Fristgerecht heißt, dass  das Kündigungsschreiben der Versicherung zum Kündigungstermin vorliegen muss. Hier ist der Versicherungsnehmer in der Nachweispflicht. Er muss im Zweifelsfalle nachweisen können, dass der Versicherungsgeber die Kündigung erhalten hat. Das ist mit dem Versand als Einschreiben/Rückschein durch die Deutsche Post AG möglich. Auf dem Rückschein wird vom Empfänger der Erhalt des Kündigungsschreibens bestätigt. Die Deutsche Post AG bietet als Online Service im Internet die Möglichkeit an, die Briefübergabe nachzuvollziehen und im Einzelfall den Beleg mit der Unterschrift des Briefempfängers auszudrucken. Ein solcher Nachweis ist für den Kfz-Halter lückenlos. Das kann dann wichtig werden, wenn die Kündigung terminlich knapp, beispielsweise am 30. November als dem letztmöglichen Kündigungstermin, zugestellt worden ist. Jeder Versicherer hat ein besonderes Interesse an seinem Kundenstamm, er verliert nicht gerne Stammkunden an die Konkurrenz.

Sonderkündigung einer Autoversicherung

Der Fahrzeughalter hat unterschiedliche Möglichkeiten zum Kfz Versicherung kündigen. Die beiden gängigen sind das Vertragsende nach einem Versicherungsjahr sowie das Sonderkündigungsrecht bei einer Beitragserhöhung. Die liegt auch dann vor, wenn bei unverändertem Versicherungsbeitrag die Versicherungsleistung reduziert wird. Der Autofahrer wird in einem solchen Falle schlechter gestellt als vorher; er zahlt denselben Beitrag für weniger Leistung. Das ist als indirekte Beitragserhöhung ein außerordentlicher Kündigungsgrund.  Nach einem regulierten Versicherungsschaden kann, innerhalb von vier Wochen, der Kfz-Versicherungsvertrag ebenfalls gekündigt werden. Das bezieht sich auf diejenigen Versicherungsarten, die unter einer Versicherungsnummer zusammengefasst sind. Es sind die Kfz-Haftpflicht- sowie die Kfz-Teil- beziehungsweise die Vollkaskoversicherung. Die meisten Autofahrer haben neben der gesetzlichen vorgeschriebenen Kfz-Haftpflichtversicherung eine freiwillige Kfz-Kaskoversicherung abgeschlossen, und zwar bei derselben Versicherungsgesellschaft. Die fasst beide Versicherungsarten zu einer einzigen Kfz-Versicherung zusammen. Die Kündigung Autoversicherung beinhaltet somit auch dann beide Versicherungen, wenn nur eine von ihnen erhöht worden ist.

Autoabmeldung, Autoverkauf oder die Autoverschrottung als Kündigungsgrund

Autoabmeldung, Autoverkauf oder die Autoverschrottung sind weitere Gründe zum Kfz Versicherung kündigen. Wenn das Fahrzeug verschrottet wird, dann ist eine Kündigung mit sofortiger Wirkung möglich. Das verschrottete Auto kann nicht mehr am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Eine Fahrzeugstilllegung durch die Zulassungsstelle hat keine Kündigung, sondern ein Ruhen der Kfz-Haftpflichtversicherung mit reduziertem Versicherungsschutz und geringeren Versicherungsbeiträgen zur Folge. Bei einer erneuten Zulassung tritt die Versicherung wieder so in Kraft, wie sie bisher gegolten hat.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.